Posts by Boedy

16.03.2020: Due to the current events regarding the Cornavirus Pandemic, teklab.de offers a 30% discount with the discount code "STAYATHOME" until further notice. Insert this code at the end of the order.

    Updaten per Klick wäre die eine Variante.
    Eine md5 Abfrage in der start.sh die andere. Somit wäre dann aber die neuste Version beim starten des Servers vorhanden.

    Anders geht es leider nicht.

    MfG Boedy

    Du könntest die start.sh der Minecraft Server so anpassen das dieser mittels md5 schaut ob ein neues Image vorliegt.
    Wenn ja, zieht er das vom Imageserver und entpackt das neue Server File.
    Danach startet dann der Server und schon ist er Up to Date.

    MfG Boedy

    Also so wie ich es jetzt beobachten konnte, läd Java immer mit max 2mb/s runter. Da muss irgend wo ne Drossel drin sein.



    Oder man cached das ganze mit md5 wie bei den Linux Servern.



    MfG Patrick

    Quote from Steekarlkani

    Kann ich machen, also dann verwende ich dann denn name my_stopp.bat das währe dann für jedes Game die Stopp Bat :) und für Start die im Teklab bei Spieleliste angegeben wurde abgemacht?



    Liebe Grüsse.



    Ja genau, so wäre es perfekt.



    MfG Patrick

    Jup, wollte den Imageserver eh schon etwas länger um die komplette Steam Windows liste erweitern.


    Ohje, das heißt wieder Arbeit Arbeit.



    Was man dann alles machen könnte. Gameswitch Server für Linux und Windows. Beim bestellen eines Gameservers kann der Kunde entscheiden welches Betriebssystem er bevorzugt. Ah ich hab schon wieder Kopfkino.



    MfG Patrick

    Ja genau. Batch Files zum starten und stoppen sind vollkommen ausreichend.


    Mann muss ja meistens eh irgend etwas via Batch File in bestimmte Config Files schreiben damit max Slots usw.nicht manipuliert werden können.



    Sprech zum stoppen einfach immer ne feste my_stoppt.bat an und zum starten eben die Batch Datei welche im Startscript angegeben wurde.



    Dann kann man beim starten bestimmte Werte wie Port und Spieler an die Batch Datei übergeben und die macht dann den ganzen Rest.



    MfG Patrick

    Hi,



    Ja Bash Files sind möglich. Beim Startscript ist der name der anzusprechenden Bash Datei egal.


    Für das stoppen muss eine my_stop.bat vorhanden sein.


    Dort kann man dann schön den zu killenden PID des Servers steuern oder z.B. das stoppen über Telnet usw. einbauen.



    MfG Patrick

    Sehr schöne Arbeit Steffan.


    Zip Files reichen völlig aus. Soll ich dir für die Tests nen Unbegrenzten FTP Zugang auf dem Imageserver einrichten? Dann geht das für Dich nen bißchen einfacher und schneller.



    MfG Patrick

    Quote from GenXRoad

    Der kostet 149€ gewerblich war doch schon immer so oO



    Nö, ich bezahle für den wesentlichen weniger. Nimm die erste Zahl wech und selbst dann noch weniger.


    Und der Preis war auch noch vor einem Monat aktuell. Seit wieviel Tagen der neue Preis da steht kann ich jetzt nicht genau sagen. Aufgefallen ist es mir erst wieder als das neue Design online ging.



    Aber da habe ich mir nur gedacht. Ok, wenn die Kunden wüssten die den mieten.



    MfG Boedy

    Guckt euch mal den neuen Preis für den Windows Daemon an.


    Entweder kommt da jetzt der Ultimative Daemon oder er will einfach nur Kunden abschrecken den mit zu bestellen.


    Für mich nicht ganz nachvollziehbar das bei diesem Thema absolut garnichts passiert und dann dort so ein Preis steht.


    Wenn Christian wenigstens mal Stellung nehmen würde wie es nun weiter geht.



    MfG Boedy

    Generell braucht man sich nur mal ein paar minuten mit der Geschichte auseinander setzen und kann dann für alle möglichen Gameserver ein Template anlegen.

    MfG Boedy

    Hier ist mal die aktuelle. Glaube die alte ist schon etwas sehr verstaubt.



    MfG Boedy

    Sobald ein Linux Rootserver neu installiert wird um diesen wieder frisch mit TekBase zu verwenden geht das ganz einfach nicht mehr.


    Bei den Gameservern legt er keine Kundenverzeichnisse mit dem entsprechenden Gameserver an und bei TeamSpeak 3 legt er z.B. Keinen virtuellen Server an. Da läd sich einfach nur das Webinterface zu tode.



    Da muss CF ganz einfach mal nach schauen und den Bug beheben.



    Was vielleicht geht, das wenn man dem Rootserver eine andere IP zuweisen tut. Somit sollte dann ja der Rootserver für TekBase eigentlich unbekannt sein.



    Aber ansonsten ist der Rootserver nach einer Neuinstallation für TekBase unbrauchbar.



    MfG Boedy