Der FTP Server ist nicht verfügbar bzw. offline!

16.03.2020: Due to the current events regarding the Cornavirus Pandemic, teklab.de offers a 30% discount with the discount code "STAYATHOME" until further notice. Insert this code at the end of the order.
  • Man kann sich nicht mit root am FTP Server anmelden, was du wohl auf deinem windows PC nutzt ist SFTP over SSH, damit kannst du dann tekbase nicht updaten, du musst einen normalen FTP benutzer anlegen, um damit Updaten zu können

    Edited once, last by CFrankenstein ().

  • Dochn per Root geht das schon, muss aber expilizit in der proftpd.conf eingetragen werden. Ist jedoch nicht zu empfehlen.


    useradd -g ftpusers tekbaseftp -m -d /var/www/pfad_zum_tekbase
    passwd tekbaseftp


    Fertig ist der FTP user.

    Bitte die Forumsuche und das Handbuch verwenden. Wenn die Suche erfolglos war, bitte ein Thema erstellen und das Problem ausführlich beschreiben. Dieser Ablauf spart Zeit und unnötige Fragen zu immer gleichen Problemen. Sie können aber auch im Kundenbereich ein Support-Ticket erstellen.


    Gefällt Ihnen TekLab? facebook-1.pngtwitter-1.pnglinkedin-1.png

  • Dochn per Root geht das schon, muss aber expilizit in der proftpd.conf eingetragen werden. Ist jedoch nicht zu empfehlen.


    useradd -g ftpusers tekbaseftp -m -d /var/www/pfad_zum_tekbase
    passwd tekbaseftp


    Fertig ist der FTP user.

    das es auch per root geht, ist mir schon bewusst ;)


    aber wie du sagst ist es nicht empfehlenswert dies zu machen daher auch keine Tips dazu bzw. das es eben möglich ist...



    Kommt halt auch darauf an welches proftpd package man nutzt.. es gibt ja auch unterschiedliche lösungen, bei mir ist es einfach eine "Sperrliste" welche ftp user sich explizit nicht verbinden dürfen, selbst wenn man root in der proftpd.conf erlauben würde, so muss man dann den root ebenfalls aus der sperrliste entfernen, das man sich verbinden könnte, jedoch macht eben ein FTP Zugang als root sicherheitstechnisch keinen Sinn. zumal man da auch mal versehentlich etwas löschen könne, was man nicht löschen sollte... wieso auch immer User dann "SFTP over SSH" benutzen um sich als root anzumelden ist mir ehrlich gesagt auch recht schleierhaft... mal abgesehen von gewissen vorteilen das man eben durch das gesamte System navigieren kann...



    Ich habe für so ziemlich alles einen eigenen benutzer, auch wenn dadurch mein /home prall gefüllt ist mit Ordnern...

  • Das Problem mit dem FTP Zugang habe ich ebenfalls gehabt.


    das Problem tritt nach dem Update von Plesk auf und es liegt ganz allein an Plesk.
    Sobald das Update eingespielt ist funktioniert der Port 21 nicht mehr korrekt und da hilft auch keine Anleitungen im Netz etc. Ich habe 9 Stunden verbracht um den fehler zu finden und habe dafür 2 mal meinen Server neuinstallieren müssen und so ist mir das aufgefallen das es nur rein an Plesk liegt.


    Da würde ich sagen, mal an den Entwickler schreiben.


    Problem konnte ich nicht beheben

  • Das Problem liegt nicht an Plesk, sondern am User der nicht weiss wie man es beheben kann...



    Und mal so nebenbei erwähnt, man verwendet kein Plesk und Tekbase (GameServer/StreamServer/VoiceServer/etc) zusammen, einzigst das Webinterface sollte man auf einem Plesk Server installieren, dann muss man sich nach eine Plesk Update welches berechtigter weisse auch proftpd updatet und die configs wieder überschreibt mit den "Korrekten Werten" welche für plesk nötigt sind.


    Als info: sollte man Plesk und Die Module zusammen auf einem Server betreiben hat man die möglichkeit seine configs dazu in: /etc/proftpd.d abzulgen, dann werden diese auch nicht Überschrieben oder gelöscht.


    Aber was sage ich ;)


    Die Ich komme nicht damit klat ich installiere es eben neu Fraktion, wird sowas sowieso nie verstehen...

  • Naja wir verwenden auch Plesk und TekBASE zusammen ;) die Sache mit Proftpd ist die, dass hier nur mod_auth_unix.c bei AuthOrder aktiviert werden muss. Das macht aber der Installer. Ansonsten mal den Inhalt der proftpd.conf hier posten. Proftpd mit Plesk verwendet bei AuthOrder das pam Modul.

    Bitte die Forumsuche und das Handbuch verwenden. Wenn die Suche erfolglos war, bitte ein Thema erstellen und das Problem ausführlich beschreiben. Dieser Ablauf spart Zeit und unnötige Fragen zu immer gleichen Problemen. Sie können aber auch im Kundenbereich ein Support-Ticket erstellen.


    Gefällt Ihnen TekLab? facebook-1.pngtwitter-1.pnglinkedin-1.png

  • Bitte... nett danke.

    Bitte die Forumsuche und das Handbuch verwenden. Wenn die Suche erfolglos war, bitte ein Thema erstellen und das Problem ausführlich beschreiben. Dieser Ablauf spart Zeit und unnötige Fragen zu immer gleichen Problemen. Sie können aber auch im Kundenbereich ein Support-Ticket erstellen.


    Gefällt Ihnen TekLab? facebook-1.pngtwitter-1.pnglinkedin-1.png

  • Das wäre auch etwas an dic CF, das du die teklab changes nach /etc/proftpd.d/teklab.conf schreibst, sollte jemand plesk verwenden ;) die authorder sollte bei plesk egal sein, da plesk sowieso unix.c hat und kein mysql

  • Ja könnte man auch dort regeln stimmt ;) ich verschiebs in Vorschläge.

    Bitte die Forumsuche und das Handbuch verwenden. Wenn die Suche erfolglos war, bitte ein Thema erstellen und das Problem ausführlich beschreiben. Dieser Ablauf spart Zeit und unnötige Fragen zu immer gleichen Problemen. Sie können aber auch im Kundenbereich ein Support-Ticket erstellen.


    Gefällt Ihnen TekLab? facebook-1.pngtwitter-1.pnglinkedin-1.png